Frozen Yogurt mit Pfirsich und Nektarine / detail lovin'

Frozen Yogurt mit Pfirsich und Nektarine

7. Juli 2015

Wir haben uns jetzt einen richtigen Mixer gekauft, um endlich all die wunderbaren Dinge machen zu können, die schon seit letztem Sommer in unseren Köpfen herum schwirren. Ganz oben auf dieser Mit-dem-Mixer-machen-Liste steht schon lange, lange etwas, das wir sehr lieben und jeden Sommer genießen: Frozen Yogurt.

Unser allererstes Frozen Yogurt Rezept ist ganz natürlich, frisch und fruchtig. Genau das Richtige an einem heißen Tag, wie heute. (Ist es bei euch denn auch so heiß? Wir sollen heute wieder 32 Grad erreichen. Hello summer!)

Frozen Yogurt mit Pfirsichen und Nektarinen
Habt ihr auch immer im Freibad oder am See Nektarinen gegessen und dann immer klebrigen Finger gehabt? Nektarinen sind für mich immer mit diesen Erinnerungen verbunden.
[Elena]

Frozen Yogurt mit Früchten Rezept

Rezept

für ca. vier Portionen (Weck-mini-Tulpengläser)

Zutaten:

4 reife Nektarinen
3  reife Pfirsiche
1 Pfirsich zum Garnieren
1/2 Zitrone (1-2 EL Zitronensaft)
etwas mehr als 1/2 Becher (ca 300g) griechischer Joghurt
1-2 TL Honig


Und so wird's gemacht:

Wichtig sind reife, saftige Früchte, die haben mehr Süße und die wollen wir ja haben.
Einen Abend vorher werden die Früchte geschält, in Schnitze geschnitten und eingefroren. Aber so, dass sie nicht alle aneinander kleben, sonst wird das ein riesen Früchteklumpen, der super schwer zu mixen ist.
Die gefrorenen Früchte und den Zitronensaft dann in einen Mixer geben und Löffelweise Joghurt hinzufügen und dazwischen immer wieder kurz mixen. Je mehr Joghurt, umso flüssiger wird der Frozen Joghurt dann am Ende. Wer es dann doch etwas süßer mag, kann noch einen Teelöffel Honig dazugeben, muss aber nicht sein.
Den fertigen Frozen Joghurt in hübsche Gläser oder auch Schüsselchen füllen und mit frischem Pfirsich dekorieren. Wer mag, kann noch ein bisschen Honig darüber geben.

Frozen Yogurt mit Pfirsichen und Nektarinen
Super lecker und super fruchtig! Schreit ganz laut nach Sommer, Sonne und Wasser.
Hach, das wär's jetzt - ein Tag am See. Natürlich nur mit Frozen Yogurt und Mango-Limonade, hihi.

Frozen Yoghurt oder auch Pfirsich-Nektarinen-Lassi
Bei den Temperaturen verflüssigt sich der Frozen Yogurt relativ schnell, aber das ist gar kein Problem. Einfach Strohhalm rein und ihr könnt das ganze als leckeren Lassi genießen. Auch nicht schlecht, oder?

Auf einen fruchtigen Sommertag!



#teamdetaillovin'




Was wo her?

Tulpengläser von Weck, z.B. hier
Eislöffel aus Holz von Xenos
Mixer von Philipps, z.B. hier

Kommentare

  1. Super Idee mit dem Frozen Yogurt! Muss ich unbedingt ausprobieren. ich kauf gleich beim nächsten Besuch um Supermarkt einen Yogurt und dann geht's rund (im Mixer)
    Danke für den Tipp!

    viele liebe Grüße!

    Franzy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, freut uns zu hören. Wichtig ist griechischer Joghurt für die Konsistenz und den Geschmack.

      Dann noch einen schönen Abend.

      Grüße aus berlin,
      Jennie und Elena.

      Löschen
  2. Ohh, euer Rezept sieht unglaublich lecker aus und die Bilder sind (wie immer) wunderschön und so sommerlich leicht! Von dem Frozen Yogurt könnte ich jetzt glatt ein Gläschen essen, hier sind nämlich auch stolze 31 Grad.

    Liebe Grüsschen nach Berlin,
    Jules

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir für die tollen Komplimente, freut uns mega mega.
      Das Rezept musst du unbedingt mal nachmachen, einfach ein Traum! Ja, hier war es heut auch ziemlich warm, da kommt der frozen yogurt genau richtig!

      Einen wunderschönen Abend!


      Ganz liebe Grüße aus Berlin,
      Jennie und Elena.

      Löschen
  3. Antworten
    1. Wie süß von dir, schmeckt auch super lecker!
      Schönen Abend noch!


      Ganz liebe Grüße aus Berlin,
      Jennie und Elena.

      Löschen
  4. Das sieht superschön und megalecker aus!

    Sommerliche Grüße zu euch,
    Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, dass von dir zu hören, freut uns natürlich besonders!


      Herzliche Grüße aus Berlin,
      Jennie und Elena.

      Löschen