Kurztripvorbereitungen / detail lovin'

Kurztripvorbereitungen

9. August 2015

Heute mal ein Post von Elena. Weil sie so gerne verreist, das Meer liebt und es alle unsere Trips und Reisen und Abenteuer ohne sie niemals gegeben hätte, weil mich Reisemuffel nämlich niemand mit so viel Wanderlust anstecken kann, wie sie. Und ja, eines Tages machen wir auch deinen langersehnten Roadtrip - wohin auch immer. Versprochen.


Zur Zeit kommen wir nicht wirklich zum Reisen. Vor allem das Meer vermisse ich unglaublich! Da  kann man so herrlich abschalten und man wird so völlig enstpannt und klar. Allein nur auf die Wellen zu schauen macht happy. Geht es euch auch so?

Apropos Meer, da muss ich auch gleich an einen wirklichen Abenteuerurlaub zusammen mit Jennie auf Sardinien denken, schon Jahre her. Der Weg zum Campingplatz dauerte ewig und wir liefen gefühlte Stunden in der prallen Sonne mit schweren Trackingrucksäcken auf den Rücken. Naja, meiner war der richtig schwere (zwinker). Irgendwann meinte Jennie sie kann nicht mehr und ruft gleich ihren Daddy an, der soll sie dann mit dem Helikopter holen. Ich glaube, sie dachte wirklich, er macht das.
Ich muss immer noch lachen. Genau das sind dann die Geschichten, die man später immer noch erzählt und über die man schmunzelt.

"Zu meiner Verteidigung: ich war noch wirklich jung, der Urlaub ein einziges riesiges Abenteuer, die Sonne unglaublich heiß, der Weg ewig und ungewiss, die Nacht auf der Fähre (auf der Bank draußen) kurz und mein Rucksack war schon auch ein bisschen schwer! Da kann mitten im Nirgendwo schon mal ganz kurz das kleine Prinzesschen rauskommen. 
Diese Geschichte werd ich wohl nicht mehr los. Und ja, in diesem Moment habe ich das mit dem Helikopter tatsächlich geglaubt. Mein Daddy war halt mein Held. (Kanntest du die Story eigentlich schon, Dad?)
Und nein, ich war sonst kein Prinzesschen. Wirklich nicht. Nicht, dass hier jetzt ein falscher Eindruck  entsteht. ;)"
[Jennie]

Diesen Sommer haben wir wenig Zeit. Zum Glück ist Hamburg schnell zu erreichen von Berlin aus. Hamburg hat so viele schöne Cafés und Shops, da musste ein Kurztrip einfach mal wieder sein. Alles schon fest eingeplant. Meine Liste an Cafés und Shops ist jetzt schon riesig, aber wenn ihr noch ein paar Tipps habt, gerne her damit!

Übrigens ist unser Wanderlust Armreif aus meiner Sehnsucht nach Reisen, Meer und Abenteuer entstanden. "Wanderlust" als Wort mochte ich schon ewig, da hab ich die Chance gleich mal genutzt, hihi. Den Armreif findet ihr HIER.

Kurztripvorbereitungen
Kurztripvorbereitungen mit Notizblöcken von odernichtoderdoch
Urlaub, auch wenn's 'nur' ein Tagesausflug nach Hamburg ist, heißt auch immer sich endlich mal Zeit zu nehmen für Dinge, die sonst vielleicht auf der Strecke bleiben, wie zum Beispiel analoge Fotos machen oder durch kleine Läden bummeln oder auch einfach nur auf einer Mauer sitzen, Eis genießen und die Menschen um einen herum beobachten. Damit davon nichts vergessen wird, schreibe ich mir das gerne auf. Die vielen Cafés und Shops kann ich mir sonst ja auch nicht merken.

Was gerade immer dabei ist, ist Bodyspray als Erfrischung zwischendurch. Perfekt für den Sommer! Jennie's aktueller Liebling: Steel Garden von & Other Stories.

Da Jennie DIE Listenschreiberin überhaupt ist, bleibt es nicht bei nur einer Liste. Es gibt noch eine To Do Liste, mit allem was halt so kurz vor einer Reise noch erledigt werden muss und eine Packliste mit allem, was in Koffer oder Rucksäcke kommt und meistens dann noch eine Liste für die ganz wichtigen Sachen, wie Geldbeutel, Zugtickets, Ladekabel und so.
Zum Glück haben wir ein ganzes Paket mit den hübschen Notizblöcken odernichtoderdoch bekommen, da kann Jennie jetzt Listen ohne Ende schreiben, hehe. Vielen Dank noch mal für das tolle Paket, liebe Joana! Wir sind, wie immer, schwer verliebt.

Notizblöcke von odernichtoderdoch
So mega durchgeplant sind unsere Trips meistens nicht und oft auch sehr spontan. Bis auf das, was wir alles mitnehmen. Dafür gibt's dann Listen (Jennie ist DIE totale Listenschreiberin), Outfits für die einzelnen Tage werden auf dem Bett ausgebreitet und genau geplant. Und das Outfit für den Reisetag liegt auch schon immer abends bereit, da es bei uns meistens sehr früh los geht.

Ich packe meinen Koffer Notizblock von odernichtoderdoch
Und abends beim Packen fällt uns dann jedes Mal ein: ach, shit, noch Nägel lackieren! Der Moment, wenn du todmüde ins Bett fallen willst, weil der Wecker in fünf Stunden schon wieder klingelt und du dann auf deine Hände schaust. Wirklich jedes Mal.

Kurztripvorbereitungen infused water mit gefrorenen Beeren
Kurztripvorbereitungen infused water mit gefrorenen Beeren

Ein bisschen Proviant für die Fahrt darf natürlich nicht fehlen. Wasser und was zum Knabbern nehmen wir schon immer von Zuhause aus mit. Der Rest wird traditionell direkt vor der Fahrt gekauft. Meistens läuft das so ab, dass wir ganz früh morgens zum Bahnhof fahren und Jennie sich irgendwo mit allem Gepäck auf eine Bank am Gleis setzt und ich noch mal los düse und Kaffe und was leckeres vom Bäcker besorge und natürlich auch noch schnell beim Zeitungsladen ein/zwei/drei/viele Zeitschriften für die Fahrt kaufe und dann gibt's endlich Frühstück im Zug.

Gerade jetzt, wo's so heiß ist, ist so ein infused water super! Am besten mit gefrorenen Früchten, die kühlen das Wasser dann auch noch schön.

Hamburg, wir kommen! Mach dich bereit. Und euch nehmen wir natürlich per Instagram mit, wenn's dann so weit ist (zwinker).



#teamdetaillovin'




Kommentare

  1. Wundervolle Bilder! :)
    Was sind denn das für hübsche Blümchen? Und Hamburg ist immer einen Besuch wert :)

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  2. Viel sPaß in Hamburg :)

    VIele liebe Grüße

    Franzy

    AntwortenLöschen