Take it easy Baby - porridge mit Äpfeln / detail lovin'

Take it easy Baby - porridge mit Äpfeln

13. November 2016

Wie ihr ja bestimmt schon wisst, bin ich total verrückt nach Porridge. Und das es auch niemals langweilig wird, teste ich es in allen möglichen Varianten aus. In den wärmeren Monaten gerne exotisch mit Mango und Kokosmilch, wie hier oder gerne auch mal die Deluxe Variante mit Pecanüssen, echter Vanille und Ahornsirup. Müsst ihr unbedingt mal austesten, Rezept, findet ihr hier.

Vor allem, wenn es draußen immer ungemütlicher wird, steigt mein Porridgekonsum. Dieses Rezept geht so schnell und easy, das es nicht nur was fürs Wochenende ist.  Man könnte es auch eine wärmende Schüssel Heimat nennen, erinnert irgenwie an Kindheit und Obstbaumwiesen.

Die Idee zu diesem leckeren Porridge kam mir, als ich die super schöne Emailleschüsselchen in Straßburg entdeckt habe. Daraus zu essen macht so viel Spaß. Geht es euch auch so, das ihr aus bestimmtem Geschirr einfach lieber esst oder hab nur ich diesen "Tick"? Hihi... Verratet es mir gerne in den Kommentaren.

Ich bin übrigens so glücklich darüber, wieder zu bloggen. endlich kommen all die "Props" zum Einsatz, die sich schon seit Monaten bei mir Zuhause stapeln. Mein Kopf platzt nur so vor Ideen.

"Sei mutig und mächtige Kräfte kommen dir zur Hilfe..."

Die Gläser sind auch aus Straßburg, wer von Straßburg noch mehr sehen möchte, kann mir gerne auf detaillovin.diary folgen. Der Laden heißt sostrenegrene und kommt aus Dänemark. Ich hätte den Store leer kaufen können. Für alle, die sich für Geschirr, Interior, schöne Dinge interessieren, der perfekte Laden. Leider haben die keinen Onlineshop, aber vielleicht habt ihr Glück und es gibt einen Laden in eurer Nähe.

In die Postkarte bin ich auch so verliebt, hab ich von Weißglut Design als ich im Sommer in München war. Die haben wundervolle Wohnaccessoires, Klamotten und jede Menge dieser wundervollen Postkarten. Wir sollten uns viel öfter daran erinnen, einfach mal glücklich zu sein. Also euch allen einen happy sunday. Küsschen

Und jetzt lass ich euch nicht länger warten, hier kommt das Rezept.


Rezept

(für  2 - 3 Portionen)


Zutaten:

Für das Porridge:
ca 75g zartblättrige Haferflocken
450 ml - 500 ml Mandelmilch (je nach Bedarf)
1/2 Apfel
1 El Honig

Für's Topping:
1/2 Apfel
2 - 3 El Mandelblättchen
Honig
Zimt
(Spekulatiuscreme)


Und so geht's:


1. Haferflocken in einen Topf geben und die Milch dazu, so das alles abgedeckt ist. Dann den Herd anschalten.
2. Währenddessen den Apfel waschen und halbieren und in kleine Stücke schneiden. Diesen dann zu den Haferflocken und der Milch geben und mitkochen.
3. Sobald, die Milch aufgekocht ist, das Porridge auf niedriger Stufe "durchziehen" lassen und bei Bedarf noch etwas Milch dazu geben, es muss eine "schlotzige" Masse entstehen. Umrühren nicht vergessen.
4. Jetzt den Honig dazu geben. Umso reifer der Apfel ist bzw. was für eine Sorte man nimmt, umso süßer ist das Porridge schon allein vom Apfel.
5. Das Ganze dauert nur ein paar Minuten. So bald die Flocken weich sind und eine schöne cremige/schlotzige Konsistenz erreicht ist, kann das Porridge vom Herd genommen werden.
6. Während das Porridge auf dem Herd ist, kann die andere Hälfte des Apfels in kleine Stücke geschnitten werden.
7. Das fertige Porridge in kleine Schälchen füllen und dann mit den klein geschnittenen Äpfeln toppen. Darauf kommen die Mandelblättchen und bei Bedarf ein paar Kleckse Honig und danach alles mit Zimt bestäuben.
8. Wer jetzt noch Lust darauf hat, kann das Ganze mit Spekulatiuscreme garnieren. Schmeckt extrem lecker. Könnt ihr zum Besipiel im Edeka oder Rossmann finden. 

Dazu passt perfekt euer liebstes Kaffeegetränk oder eine heiße Tasse Tee.

Mit einer Portion Porridge seid ihr auf jeden Fall super gesättigt. Egal, ob ihr es an einem gemütlichen Sonntag genießt und den ganzen Tag nichts anderes vorhabt als Netfliz zu schauen, ob ihr danach zur Arbeit müsst und voller Energie richtig produktiv sein könnt. So oder so ein super Frühstück. Testet es aus. Diese Variante mit Äpfeln, Honig, Zimt und Spekulatius ist einfach als würde man "Cozyness" zum Frühstück verspeisen, wenn ihr versteht, was ich meine. Hihi...vielleicht sollte ich mit diesen Vergleichen mich besser zurück halten - haha.

Für mich sind Sonntage so vielfältig, wie kein anderer Tag in der Woche. Als ich noch selbständig war, unterschied sich dieser Tag nicht wirklich von den anderen Arbeitstagen. Hauptsächlich wurde dieser Tag für Shootings und das Planen der neuen Woche/Posts genutzt oder am Onlineshop/Bestellungen gearbeitet.

Doch jetzt kann dieser Tag einfach alles sein. Vor allem, wenn es draußen extrem ungemütlich ist, wird mein Zimmer zu einer richtigen Kuschelhöhle und es wird den ganzen Tag Netflix "gesuchtet". Andere Sonntage sind voller Ausflüge, Kurztrips, Freunde treffen oder von meinem Dad zum vegetarischen Lassagne essen eingeladen zu werden, wo uns anschließend mein Bruder bei Kniffel gnadenlos abzockt.

An Sonntagen kommt man aber auch dazu sich mehr Gedanken zu machen, wie soll die neue Woche aussehen, was steht an. Wen will ich treffen, wofür hab ich Zeit und wofür will ich Zeit haben. Bei mir steht auf jeden Fall ganz oben auf der Liste, mehr Zeit für den Blog zu haben. Weniger Angst vor dem Ungewissen zu haben und "Follow your Dreams" neu zu gestalten. Neue Wege zu gehen.
 
  "Sei Pippi und nicht Annika."

Ich hab vor zwei Wochen einen richtigen "Arschrtritt" bekommen, sorry für die Wortwahl, aber manchmal ist es wichtig, wenn dir Leute ohne einen Blatt vor den Mund zu nehmen, sagen, was sie über dich/deine Situation denken und das kann für dich eine großartige Motivation sein, ein Wandel, ein Gedankenstopp.

Lasst euch auf jeden Fall nicht unterkriegen ihr Süßen und auf das wir zusammen noch so viel Schönes, Aufregendes erleben werden. Ich setzt mich dann mal an meinem Schreibtisch und plane die neuen Posts, ihr dürft gespannt sein.

Und Danke an Marc für den nötigen A....tritt. :)


Was woher?


* Kissen von H&M Home (aktuell online nicht zu haben)
* Kerze von H&M Home (aktuell online nicht zu haben)
* Leinenserviette von H&M Home
* Emailleschüsseln von Hema
* Gläser, Stift, Glaskännchen von sostrenegrene
* Besteck Vintage
* Holzbrett von schee
* Follow your dreams Postkarte von räder


  xo Elena









Kommentare

  1. mei do kann der TOG ja nur super werden,,,freu,,,freu

    hob no an feinen TOG
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  2. Das Porridge Rezept klingt sehr lecker, speicher ich gleich mal ab. Dann kann ich es in den nächsten Tagen direkt mal ausprobieren :)

    Liebe Grüße, Lisa
    von www.fashionleaderandkitchenhero.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Musst du unbedingt machen.
      Gaaaanz liebe Grüße zurück.

      Löschen
  3. Waaas? In Straßburg gibt es auch einen sostrenegrene?? AH!
    Und ich fahre im Sommer extra nach Hamburg... hach. (Nunja - nicht ganz nur wegen dem Shop *gg*) Aber wirklich gut zu wissen, denn in Straßburg bin ich ganz schnell in 20 Minuten :)

    Porridge sollte es bei uns auch mal wieder öfter geben :) Sieht klasse aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin am Abend davor per Zufall dran vorbei gelaufen und da hatte er zu. Am nächsten Tag hätten wir ihn fast nicht mehr gefunden und ich hatte mir den Namen nicht gemerkt. Aber irgendwie haben wir es dann doch geschafft, einfach das Paradies. Will im Dezember unbedingt nochmal hin. :)

      Löschen