Süßkartoffelwaffeln, die besten die es gibt / detail lovin'

Süßkartoffelwaffeln, die besten die es gibt

29. März 2017

Zurück aus Antwerpen habe ich den ersten Post für euch. Auch wenn ich das Rezept schon davor in Szene gesetzt habe, passt es perfekt, denn Belgien ist für seine Waffeln bekannt. Um ehrlich zu sein waren unsere nicht so "dolle",  diese aber umso mehr. Yummie!

Es wird noch ein paar extra Zeilen zu Antwerpen geben. Diese Stadt hat mich auf jeden Fall mega inspiriert, aber auch irritiert. Mehr dazu in einem der nächsten Posts.

Jetzt gibt es erst einmal ein super leckeres Rezept für euch. Das hier ist aber kein gewöhnliches Waffelrezept, sondern ein bisschen wie Röstis, nur mit Süßkartoffeln und im Waffeleisen gebacken.
Dazu der "all time favourit" Avocado, bisschen mit Kresse und Co verfeinert und die Currysauce als krönender Abschluss. Einfach und extrem lecker. Kann man super vorbereiten und auch perfekt dazu nutzen, wenn man noch Süßkartoffeln übrig hat.

Ach, wenn ich die Fotos sehe, könnte ich mir gleich wieder welche machen. Das Rezept ist für ziemlich viele Süßkartoffelwaffeln. :)
Also wie wäre es mit einem großen Süßkartoffelessen mit all euren Liebsten?!

Wenn ihr aber lieber nicht teilen wollt, was ich sehr gut verstehen kann, dann halbiert einfach das Rezept bzw. eine Süßkartoffeln wird dann reichen. Sie schmecken aber auch am nächsten Tag noch super, einfach kurz im Waffeleisen erwärmen.


Rezept

(für  ca 10 -12 Waffeln )

Zutaten:

Für die Waffeln:
3 Süßkartoffeln (mittelgroß)
1 Schalotte
100g geriebener Cheddar
etwas Olivenöl
3 Eier
4 gehäufte El Mehl (Typ 550)
etwas Glattpetersilie
Pfeffer und Salz (oder wer es mag auch gerne Kräutersalz)
Pflanzenöl

Für's Topping:
Currysauce
150g  Joghurt (3,5%)
Milch
2 gehäufte Tl Creme fraiche
1 glatten El Honig
Pfeffer, Salz und Curry

Avocado
etwas Zitronensaft
Kresse etc.
etwas Pfeffer und Salz (oder wer es mag auch gerne Kräutersalz)
Chilliflocken

Und so geht's:


1. Die Süßkartoffeln am Besten einen Tag vorher in Salzwasser abkochen.
2. Die Schalotte in kleine Würfel schneiden und in etwas Olivenöl anbraten.
3. Abgekühlte Süßkartoffeln schälen und zusammen mit den Zwiebeln, Eier und der gehackten Petersilie in einer Schüssel grob vermischen. Dann das Mehl, Pfeffer und Salz dazu geben und alles ordentlich mit der Gabel zerdrücken. Ganz zum Schluss den geriebenen Cheddar dazugeben und vermischen. Jetzt ist die Masse für die "mashed" Süßkartoffelwaffeln fertig.

4.Waffeleisen vorheizen und mit etwas Öl bestreichen.
Die ersten Waffeln werden, wie meistens eher weniger super, aber dann hat man den Dreh raus. Sollte die Masse noch zu feucht sein, kannst du auch noch etwas Mehl dazugeben.
5. Die Waffelmasse in die Mitte der quadratischen Fläche geben, dann bekommt ihr eine so schöne Form.
6. Die Waffeln richtig schön anrösten. Erst dann lösen sie sich auch aus der Form. Ca 12- 17 Minuten.
7. Während die Waffeln ausbacken, kann die Currysauce angemischt werden und die Toppings vorbereitet werden.

8. Für die Currysauce einfach den Joghurt, Milch, Creme fraiche, Honig, Pfeffer und Salz ordentlich verquirlen und fertig.
9. Die Avocado vierteln, Kresse und Co waschen und klein zupfen. (Mir hätte auf der Avocado Kresse allein gereicht, aber ihr könnt da gerne verschiedene Salate, Rucola, Spinat etc. nehmen oder die schlichte Variante nur mit Kresse)
10.  Die frisch gebackenen Waffeln mit der Avocado toppen und mit etwas Zitronensaft beträufeln. Mit Pfeffer und Salz etwas würzen. Dann die restlichen Toppings dazu. Am Ende die Currysauce obendrauf.

Ich bin auf jeden Fall richtig glücklich mit dem Ergebnis und schon auf eure Kommentare dazu gespannt. Falls ihr noch ein paar Fotos aus Antwerpen sehen wollt, einfach auf detaillovin diary schauen. Und wo geht es als nächstes hin? Berlin! Wie ich mich freue... stay tuned.




Was woher?


* Waffeleisen von Krups über Saturn (Stand gefühlte Stunden im Saturn, bin aber mega zufrieden mit dem Waffeleisen und es werden bestimmt noch einige Rezepte folgen).
* Teller von sostrenegrene
* Gläser und Serviettten auch von sostrenegrene
* Steinuntersetzter von Xenos (ich liebe sie)
* Tassen von Depot
* Handyhülle ein Geschenk



  xo Elena


Kommentare

  1. Hmmm. Die sehen köstlich aus!
    Waffeln mit Süßkartoffeln hab ich noch nie probiert! Muss unbedingt auf meine to-do-Liste :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschöööön, freut mich sehr das zu lesen. Musst du unbedingt mal austesten. Einen wunderschönen Abend noch.

      Umarmung Elena

      Löschen
  2. Sieht lecker aus, Süßkartoffelwaffeln hab ich noch nie probiert und auch noch nichts davon gehört ;)
    LIebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Franzi,
      sind wirklich super lecker.

      Liebe Grüße
      Elena

      Löschen